Lorenzo di Credi, Madonna mit Christuskind (um 1480/90)
Giovanni Domenico Tiepolo, Zeltwirtschaft (um 1752)
St. Johannis innen © Foto: EKHN

beziehungsWeise

kunst religion musik

Seit 2004 besteht die Kooperation zwischen dem Landesmuseum Mainz, der Evangelischen Stadtkirchenarbeit und der Hochschule für Musik Mainz - und hat sich in den Jahren doch immer wieder verändert. In diesem aktuellen Programm stellt sich nun Gregor Ziorkewicz, Pfarrer für Stadtkirchenarbeit, neu im Team vor. Ihm ist es wichtig, der Verbindung zwischen Kirche und Kunst nachzuspüren, denn beide weisen über das hinaus, was sie darstellen. So auch in den Objekten, Bildern und Orten in diesem Programm, die weiterhin mit live gespielten Musikwerken in Beziehung gesetzt werden. Auch verlässt die Reihe "beziehungsWeise" in diesem Jahr das Landesmuseum und macht im Rahmen der Landesausstellung "Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht" Station im Alten Dom St. Johannis. An diesem besonderen Ort lässt sich die Verbindung von Kunst, Kirche, Musik und Theologie besonders authentisch erleben.

Termine:

Da die im Sommer 2020 geplanten Veranstaltungen wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden können, werden sie als Film umgesetzt. Die Produktion hat begnnen und wir werden auf unserer Startseite darauf hinweisen, wenn Sie eine Folge sehen können. 

Folge 1: 
Lorenzo di Credi, Madonna mit Christuskind (um 1480/90)
Musik von Schubert u. Mozart.
Felipe Cardoso Kircher,Maya Fabry, Ashley Bartel (Violine), L. Dorfman (Klavier)
Kosten: Museumseintritt

Folge 2: 
Giovanni Domenico Tiepolo, Zeltwirtschaft (um 1752)
Musik von Vivaldi u. Mozart.
Anna-Liese Siemens,Stefan Besan, Anna Steinmeier (Violine), L. Dorfman
Kosten: Museumseintritt

Folge 3: 
Wilhelm Lehmbruck, Große Kniende (1911)
Musik von Schubert, Bruch und Webern.
L. Dorfman, Glücksklee-Quartett Mainz, Gufeng Wu (Violine) 
Kosten: Museumseintritt

Samstag, 24. Oktober 2020 / 15.00 Uhr   
Besonderer Ort: St. Johannis (Alter Dom)!                                 
Erkanbald-Sarkophag
Musik von Johann Sebastian Bach u.a.
Eintritt frei