Archäologie für Entdecker

„Archäologie“ – das Wort lässt uns alle an wertvolle, im Boden verborgende Dinge von „früher“ denken. In der interaktiven Ausstellung für Kinder und Jugendliche kann man erfahren, wie Archäologen arbeiten und dabei so Manches entdecken. Denn das Freilegen von Fundstücken in den Grabungskisten ist nur ein Schritt auf dem langen spannenden Weg bis zur Ausstellung der Funde. Dinge wollen gereinigt, geordnet und mit Bedeutungen verknüpft werden. Bruchstücke zutage zu fördern, sie ganzen Objekten zuzuordnen, gefundene Gegenstände mit den Dingen unseres täglichen Lebens zu vergleichen, den sinnvollen Aufbau der Einzelteile eines steinzeitlichen Langhauses herauszufinden, zu rätseln, zu überlegen und Neues zu erfahren  – das alles ist im ZEITforscherRAUM möglich. Ganz nebenbei kommen wir dabei dem Leben der Menschen anderer Zeiten und Kulturen näher und sind nicht nur der Vergangenheit, sondern auch uns selbst auf der Spur.

Angebote für Kinder:

„Forscherteam“ (Dauer 30 Minuten)  für Kindergruppen bis 12 Personen / € 2,- pro Kind:

mit einem Experten die Aktionstische kennen lernen

Angebote für Schulklassen:

„Archäologie für alle“ (Dauer 90-120 Minuten)Workshop für Schulklassen der Stufen 3 bis 8 / € 6,- pro Schüler

Dieser Workshop nimmt Bezug auf die Strategien, mit welchen der Archäologe seine Funde untersucht und einordnet. Dinge des täglichen Gebrauchs sind Gesprächsanlass und Einstieg in einen Workshop, der mit differenzierten Aufgaben den unterschiedlichen Interessen und Fertigkeiten von Schülerinnen und Schülern gerecht wird. Beim Ordnen von Scherben, Luftbildern und Verzierungstechniken in kleinen Gruppen kann jedes Kind in Ruhe schauen, vergleichen und schlussfolgern. Der anschließende Gang in die Ausstellung zeigt, zu welchen Ergebnissen solche Arbeitsmethoden die Archäologen bringen.

Der Workshop kann anschließend fortgesetzt werden, je nach Altersgruppe und Zeitbudget. Dann entsteht in arbeitsteiligen Gruppen ein Poster für den Klassensaal, welches Material und Informationen zu Themen wie Wohnen, Reisen, Vergnügen und Ausgehen, Kleidung und Schmuck, Geld, Macht und ihre Repräsentation sowie Erinnerung enthält. Oder es gibt eine Bastelanleitung für Draco mit auf den Weg in die Schule.

Platz für eigene Museumsstücke!

Grundschulklassen aus Mainz und Umgebung erwartet ein ganz besonderes Angebot: Bei einem zweiten kostenfreien Museumsbesuch können sie Dinge des täglichen Lebens mit besonderer Bedeutung, sozusagen die Ergebnisse der Forschung zur Jetzt-Zeit, für vier Wochen in einer Vitrine im ZEITforscherRAUM zeigen.

Die Klasse 4 B der Leibnizschule hat unseren Workshop besucht und einen Beitrag auf der Schul-Homepage veröffentlicht. Lesen Sie selbst, was sie bei uns erlebt haben: Bericht Leibnizschule