Alle Bilder © ATZ

Ferienworkshop "Mittelalterliche Handwerkskunst"

6. – 10. Juli 2020

Holz und Metall - heutzutage benutzen wir diese Materialen nur in bestimmten Bereichen, obwohl sie seit Jahrtausenden eine zentrale Rolle in dem Alltagsleben der Menschen spielen. Wenn du dein Wissen über das Mittelalter erweitern möchtest und offen für praktische Erfahrungen bist, bist du im dem Ferienworkshop des Landesmuseum Mainz bestens aufgehoben!

Die Teilnehmer*innen beschäftigen sich an Vormittagen mit Feuer & Flamme und erlernen die Handgriffe eines Schmiedes um an einem eigenen Taschenmesser mit passender Scheide und an einem Holzschwert zu arbeiten. Eigen Feuer kocht wohl - lautet unsere Devise: Während gemeinsamen Zubereitens des Mittagessens können die Erfahrungen der letzten Wochen bestens umgesetzt werden.

Zapfenstoß, Zinkung, Gratung - Was diese Begriffe zu bedeuten haben und wie hochkonzentriert man an zwei Holzplatten arbeiten kann, erfahren die Teilnehmer*innen in den Nachmittagsstunden. Arbeit mit unterschiedlichen Metallen steht genauso auf dem Plan wie das Kennenlernen von archäologischen Funden und Kunstwerken aus dem Mittelalter. Selbstverständlich bleibt genügend Zeit fürs Entdecken der Mitmausstellung "Ritter, Bauer, Edeldame" übrig!

Im Verlauf der Woche werden die Teilnehmer*innen erfahrene Handwerker*innen, die mit Holz und Metall sicher umgehen und sich mit allen Eigenheiten der mittelalterlichen Küche auskennen. Am Freitagnachmittag sind Eltern und Geschwister eingeladen, diese Fortschritte gemeinsam mitzuerleben.

Der Ferienworkshop wird in Zusammenarbeit mit dem Archäotechnischen Zentrum Welzow e.V. verwirklicht.

Das Programm richtet sich an Kinder zwischen 10 und 14 Jahren.

Die mehrtägigen Kurse sind nur als Paket buchbar. Die Teilnahmegebühr beträgt 75 Euro, inklusive Mittagessen und Materialkosten.

Weitere Informationen und Anmeldung unter anmeldung.muspaed(at)gdke.rlp.de und 06131/2857-143 (an Werktagen, zwischen 9 und 13 Uhr).