Museum aktiv

Anfassen, hinhören, riechen und ausprobieren erlaubt - so lautet das Angebot im Landesmuseum Mainz. Das Erforschen und Ausprobieren z. B. von so genannten Hands-on-Exponaten ist ausdrücklich gewünscht und Teil der Ausstellungskonzeption.

Wie wurden beispielsweise im Mittelalter die aufwändigen Fassaden bearbeitet? In sechs Arbeitsschritten können die Besucher vom glatten Stein bis zur farbigen Bemalung die Reliefs begutachten und dabei erfahren, welche Techniken die Handwerker von damals beherrschten und mit welch einfachen Werkzeugen sie die Steine bearbeiteten. An einer anderen Stelle stehen zur Geschichte der Heiligen Drei Könige Gefäße mit Gold, Weihrauch und Myrrhe bereit: Wer weiß schon, wie Myrrhe riecht und für was sie verwendet wurde?

Viel mehr kann man noch entdecken und erleben, wenn man durch die neuen Abteilungen des Museums geht - Sinnvolles für alle Sinne.

Diesem Grundsatz folgen auch die Veranstaltungen des Hauses, die sich an Kindergärten und Vorschulen richten, an Schulen aller Gattungen und an kunst- und kulturinteressierte Senioren. Aber auch Eltern, die ihren Kindern eine andere Freizeitgestaltung ermöglichen wollen, sind angesprochen. Wöchentliche Kursangebote für Kinder ab 4 Jahren, Jugendliche und Erwachsene sind im Programm.

Wir haben es zu unserer Aufgabe gemacht, das Angebot kontinuierlich zu erweitern und neue Besuchergruppen anzusprechen.