Kelti sagt: "Psst! Hoher Besuch!"

Zwischen Himmel und Erde

Zur Startseite des Kindermuseums
ein Schritt zurück
Nächste Seite

Verkündigung, um 1500/1505

Meister des Mainzer Marienlebens (Hausbuchmeister)
Tempera auf Holz, 131 x 132 cm

Keine Panik, Maria! Zwar kommen Engel nicht alle Tage zu Besuch und bringen Nachrichten von Gott, aber vor diesem braucht Maria sich nun wirklich nicht zu fürchten. Er kniet sogar vor ihr nieder. Die Nachricht, die er mitbringt, ist so wichtig, dass sie der Maler auf einem Schriftband festhält. Bei einem Comic wäre das die Sprechblase. "Ave, Maria..., ich grüße dich Maria...Du wirst ein Kind bekommen, und dieses Kind wird der Sohn Gottes sein. Dem Kind sollst du den Namen Jesus geben", spricht der Engel. Eine Taube mit Heiligenschein zeigt uns, dass Gott die Szene beobachtet und lenkt. Gott hat sich Maria ausgesucht und Maria ist damit einverstanden. Ihr Verlobter Joseph wird es sicher verstehen.

 

Der Maler hat sich das Zimmer von Maria so vorgestellt, wie Zimmer zu seiner Zeit aussahen. Maria hat ein gemütliches Zimmer: Bett, Stühle, Bücher, Blumen, Kerzenleuchter und eine Waschnische mit Wasserkanne, Schüssel und Handtuch. Außerdem gibt es einen schönen Fußboden. Schau dir ihn einmal genauer an. Das ist perfekte Illusion! Sein geometrisches Muster führt unser Auge tief in den Raum hinein, so dass wir meinen, in ein wirkliches Zimmer zu schauen.

Verkündigung, um 1500/1505
Verkündigung, um 1500/1505