vorZEITEN

Zur Startseite des Kindermuseums
ein Schritt zurück
Nächste Seite

Beinkamm mit bronzenen Griffschienen aus Trier, Mittelalter

Das ist ein Kamm.
Er wurde in Trier gefunden.
Als der Kamm neu war, war er sehr schön.
Die Wikinger haben ihn gemacht.
Ihre Stadt Haithabu war weit weg.
Wer brachte den Kamm nach Trier?

Er wirkt etwas unscheinbar, dieser unvollständige Kamm. Aber für die Archäologen ist er ein wichtiger Beweis dafür, dass die Franken  mit Menschen im Norden Europas Handel trieben. Ein berühmter Handelsmittelpunkt war die Stadt Haithabu im heutigen Schleswig-Holstein. Dänische Wikinger gründeten sie vor etwa 1300 Jahren. Zweihundert Jahre später wurde die Stadt total zerstört und anschließend nie wieder aufgebaut. Hier wurde der Kamm wahrscheinlich hergestellt. Auf dem Stückchen Bronzeschiene sieht man wieder ein Muster ähnlich einer Kordel.

© GDKE, Landesarchäologie Trier, Th. Zühmer