Kelti sagt: "Taube oder Geist, das ist hier die Frage!"

Tierisch heilig

Zur Startseite des Kindermuseums
ein Schritt zurück
Nächste Seite

sog. Mainzer Marienleben, um 1505, Detail: Heiliger Geist als Taube

Meister des Hausbuches (Meister des Speyerer Altars)Tempera und Öl auf Tannenholz, 131,2 - 132 x 75,8 - 76,6 cm 

Maria sitzt als einzige Frau in der Mitte von Männern. Auf den ersten Blick scheint es, als würden alle diese Männer -  Apostel,  die Männer mit dem Heiligenschein – Maria anbeten. Marias Gesicht zeigt, dass sie mit den Gedanken weit weg ist. Einige der Männer schauen nach oben: Da kommt sie, die weiße Taube! Sie kommt im Sturzflug, fast sieht sie aus wie Falke. Ein merkwürdiges Bild. Es handelt davon, dass der Heilige Geist in der Gestalt der Taube zu den Aposteln und Maria kommt. Er kommt von oben, von Gott, daher fliegt die Taube direkt vom Himmel nach unten. Die Taube ist das Heiligste, was man sich vorstellen kann, oder vielmehr ein Bild davon. Maria braucht die Taube nicht anzusehen. Sie fühlt, dass der Heilige Geist nah ist. Er wird ihr sagen, was richtig und gut ist, und dass sie aufersteht. Ob sie die Flügel der Taube flattern hört?

sog. Mainzer Marienleben, Detail: Heiliger Geist als Taube
sog. Mainzer Marienleben, Detail: Heiliger Geist als Taube