Kelti sagt: "Da hat einer einen guten Durchblick."

Geschichten aus der Bibel

Zur Startseite des Kindermuseums
ein Schritt zurück
Nächste Seite

Das so genannte Mainzer Marienleben, Detail: Christus unter den Schriftgelehrten, um 1505

Meister des Hausbuches (Meister des Speyerer Altars)
Tempera und Öl auf Tannenholz, 131,2 - 132 x 75,8 - 76,6 cm

Ganz schön mutig von dem Jungen, sich zu den älteren Männern zu setzen und mit ihnen über Gott und die Welt zu diskutieren. Denn es sind fromme Gelehrte, die auf fast alle Fragen eine Antwort haben. Sie schauen nicht gerade freundlich, einige sogar richtig mürrisch. Einer von ihnen ist weitsichtig, denn er braucht zum Lesen eine Brille.

 

Eigentlich darf der Junge gar nicht hier sein, seine Eltern suchen ihn schon. Doch er ist kein normaler Junge, denn um seinen Kopf herum blitzt eine goldene Scheibe, ein Heiligenschein. Es ist Jesus, gerade 12 Jahre alt und unerlaubt im Tempel von Jerusalem. Seit drei Tagen ist er schon dort und redet mit den Gelehrten. Wie klug der Junge ist, staunen sie. Gerade kommen seine Eltern Maria und Joseph dazu, froh ihn endlich gefunden zu haben. Sie zeigen auf ihn und seine Mutter will ihn in die Arme schließen. Glück gehabt, es gibt keinen Ärger!

Das so genannte Mainzer Marienleben, Detail: Christus unter den Schriftgelehrten, um 1505