Kelti sagt: "Adam, halt du sie mal!"

Geschichten aus der Bibel

Zur Startseite des Kindermuseums
ein Schritt zurück
Nächste Seite

Versuchung - Adam und Eva, um 1912

Franz von Stuck (Tettenweis/Niederbayern 1863 - 1928 München)
Öl auf Holz, 49,7 x 47, 5 cm

Willkommen bei Adam und Eva im Paradies. Soll ich oder soll ich lieber nicht? Anfassen ist doch sicher erlaubt, oder? Hin und her gerissen, greift Adam schließlich zu. Verbotene Früchte schmecken eben besonders gut. Außerdem kann Adam seiner schönen Freundin Eva nun mal keinen Wunsch abschlagen.

Ein gefährliches Geschenk: "Komm schon, iss den Apfel!" Die Strafe dafür ist bekannt: BITTE ZUM AUSGANG! Die beiden Apfelesser mussten das Paradies verlassen.

Düster ist dieses Bild, so gar nicht paradiesisch. Alles ist schwarz um Adam und Eva, selbst der Rahmen um das Gemälde ist fast völlig schwarz. Finster ist auch die Strafe, die die beiden erwartet.

Versuchung - Adam und Eva, um 1912
Versuchung - Adam und Eva, um 1912