Kelti sagt: "Hier lang, nein, da lang!"

Farben, Flecke, Formen

Zur Startseite des Kindermuseums
ein Schritt zurück
Nächste Seite

Ohne Titel, 1987

Sigmar Polke (geb. 1941 in Oels/Niederschlesien)
Mischtechnik/Kunstseide, 300 x 240 cm

Schwirren hier Kobolde, Flaschengeister oder zwei Männchen mit Punkfrisuren herum?

Sigmar Polke hat sie mit nur wenigen Strichen gemalt. Ihre Umgebung ist ein drunter und drüber von weißen und braunen Farbtropfen, die auf einem leuchtend grünen Grund aufgetragen sind. Die Farben sind ohne genauen Plan aufgetragen worden - das Zufällige ist bei diesem Maler Absicht. Ganz spontan sind auch die beiden "Geister" entstanden, von denen einer warnend den Zeigefinger hebt. Der andere greift nach einem runden Gegenstand, vielleicht ein Geldstück. Die Wesen sind wie siamesische Zwillinge miteinander verbunden und teilen sich einen Körper, doch jeder tut etwas anderes.

 

Zwischen ihren Hinterköpfen erscheint noch ein drittes Gesicht. Es schaut uns zornig an, als sei es mit dem, was die "Geister" hier tun, überhaupt nicht einverstanden. Möglicherweise ist es die "innere Stimme", die die Beiden auffordert, sich doch endlich mal zu entscheiden, in welche Richtung es nun gehen soll.

Ohne Titel, 1987
Ohne Titel, 1987