Werbefaltblatt zum Imbau des Landesmuseums: zu sehen ist ein Mädchen mit einer historischen Vase

Informationsbroschüre und Plakat zum Umbau

Der Marstall während des Umbaus: zu sehen sind Schuttreste
Der Marstall während des Umbaus

Bauphasen

2004

Die Arbeiten zum Umbau und der Renovierung des Landesmuseums Mainz begannen im September 2004.

Im ersten Bauabschnitt wurde ein barrierefreier Rundgang durch das gesamte Museum angelegt. Hierzu mussten Ausstellungsflächen und Publikumsbereiche umgestaltet werden. Weitere wichtige Baumaßnahmen waren die Neugestaltung des Haupteingangs, die Einrichtung eines Museumsshops, die Schaffung eines direkten Durchgangs in den Innenhof, der Neubau der Arkade im Innenhof sowie die Schaffung neuer Ausstellungsräume im Marstall und der Großen Bleiche.

2007

Nach Beendigung des ersten Bauabschnitts begann im Juni 2007 die zweite Umbauphase.

Hier lag der Schwerpunkt auf Renovierungen von zwei Gebäudeteilen des Landesmuseums: Dem Marstall/EG und dem 70er-Jahre Flügel. Diese Baumaßnahmen betrafen u. a. die Erweiterung und Instandsetzung der Ausstellungsflächen, die Schaffung neuer Lager- und Technikräume sowie neuer Sanitäranlagen.

Der 70er Jahre-Flügel nach dem Umbau vom Innenhof aus gesehen
Der 70er Jahre-Flügel nach dem Umbau
vom Innenhof aus gesehen

2010

Im Frühjahr 2010 wurde dieser Umbau abgeschlossen. Unsere Ausstellungsstücke haben einen neuen, zeitgemäßen Rahmen gefunden.

Das Landesmuseum Mainz kann nunmehr seinen Besuchern und Mitarbeitern eine hochmoderne Funktionalität bieten, die im Einklang mit der historischen Substanz und der architektonischen Bedeutung der Gebäude für das Stadtbild von Mainz steht. Ausstellungs- und Verkehrsflächen sind neu verortet und sinnvoll miteinander vernetzt. Die Bausubstanz ist gemäß den Anforderungen des Denkmalschutzes saniert, die Technik entspricht den Standards des internationalen Ausstellungs- und Museumsbetriebs.