Ausgetrunken! Trinkgefäße von der Steinzeit bis zum Jugendstil

13.Mai 2018 bis 28. April 2019

2018 findet unter dem Motto „Sharing Heritage“ das Europäische Kulturerbejahr (ECHY) statt. Das Landesmuseum Mainz beteiligt sich im Rahmen des Themenschwerpunkts „Europa. Gelebtes Erbe“ mit seiner Kabinettausstellung „Ausgetrunken! Trinkgefäße von der Steinzeit bis zum Jugendstil“ daran.

Gezeigt werden Becher – das Trinkgefäß schlechthin -, Kannen, Krüge, Kelche und Pokale aus unterschiedlichen Epochen und Materialien aus den reichen Beständen des Hauses, die sonst nicht zu sehen sind. Die aus der Steinzeit bis ins 20. Jahrhundert stammenden Objekte wurden dabei entweder in Mainz gefunden oder hier hergestellt. Zudem werden thematisch passende Exponate der Dauerausstellung durch zusätzliche Informationen hervorgehoben.

Die Ausstellung gibt einen Überblick über den Wandel von Formen und Materialien sowie Änderungen der Tischkultur. So wird erst im Rokoko das bisher übliche Trinkgeschirr durch etwas Neues bereichert: die Tasse mit Henkel und Untertasse für die aus Übersee importierten exotischen Getränke Tee, Kaffee und Schokolade.  Auch ein neuer Werkstoff kam mit dem in Ostasien schon lange bekannten Porzellan hinzu, das nun auch in Europa produziert wurde.

Auch im Rahmenprogramm zur Ausstellung dreht sich alles um leckere Köstlichkeiten.