Schenkung Dr. Berthold Roland

Bis 14. Oktober in der Graphischen Sammlung 

Der Kunsthistoriker Dr. Berthold Roland, ehemaliger Direktor des Landesmuseums Mainz und von 1983 bis 1993 von Schloss Villa Ludwigshöhe, hat anlässlich seines 90. Geburtstags eine Schenkung an seine ehemalige Wirkungsstätte übergeben.

Die Schenkung umfasst 320 Kunstwerke von 90 Künstlerinnen und Künstlern, deren Lebensspanne von den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart reicht. Die Entstehungszeit der Kunstwerke fällt in die Jahre 1920 bis zur Gegenwart, mit einem Schwerpunkt auf die 1960er bis 1990er Jahre.

Fast alle Künstlerinnen und Künstler waren mit dem Ehepaar Ike und Berthold Roland persönlich bekannt; viele Werke tragen persönliche Widmungen. Neben Künstlerinnen und Künstlern, die ihr Schaffen vor allem den grafischen Künsten gewidmet haben, finden sich zum einen Arbeiten von Künstlern, die in verschiedenen Gattungen unterwegs sind, zum anderen aber auch z.B. Zeichnungen von Bildhauern, die wiederum mit Plastiken im Landesmuseum vertreten sind.

Eine kleine Auswahl von Werken aus der Schenkung sind derzeit als Kabinettausstellung in der Graphischen Sammlung im Landesmuseum Mainz zu sehen.

Mehr Informationen zur Ike und Berthold Roland-Stiftung gibt es hier als PDF zum Download: Broschüre Roland-Stiftung