Das Plakatmotiv zur Ausstellung
Das Plakatmotiv zur Ausstellung
Blick in die Ausstellung
Blick in die Ausstellung
Blick in die Ausstellung
Blick in die Ausstellung
Blick in die Ausstellung
Blick in die Ausstellung

Mainz - ein Blick, viele Ansichten

27. November 2015 bis 6. November 2016

Eine Ausstellung der Landesdenkmalpflege und des Landesmuseums Mainz (GDKE Rheinland-Pfalz)

Das Nebeneinander von Alt und Neu fällt in wenigen Innenstädten so unvermittelt ins Auge wie in Mainz. Historische Sandsteinfassaden stehen in Kontrast zu den Bauten der Gegenwart und ihrer Materialvielfalt; Mittelalter und Barock, Historismus und Moderne finden sich in direkter Nachbarschaft. Aber auch die Baudenkmäler waren und sind Veränderungen unterworfen.

Die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz widmet sich nun in einer Ausstellung dem Wandel des Mainzer Stadtbilds in den vergangenen 250 Jahren.

Ausgehend von aktuellen Fotografien zeigt das Landesmuseum Mainz jeweils mehrere Ansichten eines Baudenkmals oder eines Denkmalensembles aus verschiedenen Epochen. Der Bogen reicht vom 18. über das 19. Jahrhundert bis zur Zerstörung der Kriegs- und Nachkriegszeit und weiter bis in die Gegenwart. Es werden dabei die unterschiedlichsten Medien berücksichtigt: aktuelle und historische Fotografien sowie Pläne, Stiche, Gemälde und Modelle.

Die bis heute bedeutendsten Denkmalzonen, der Dom mit seiner Umgebung sowie das Kurfürstliche Schloss mit seinen benachbarten Bauten sowie der Marktplatz stehen im Mittelpunkt der Ausstellung. 16 weitere Orte und die historischen Blicke darauf befassen sich mit Sakralbauten, Adelshöfen, Nutzbauten und Platzanlagen. 

Von November 2015 bis Mai 2016 werden u.a. der Gutenbergplatz, die Johanniskirche und der Fischtorplatz thematisiert. Ein Szenenwechsel zum 24. Mai 2016 bringt mit neuen Exponaten neue Ansichten und weitere Objekte, darunter sind der Neubrunnenplatz, die Alte Universität und St. Peter.

Führungen in der Stadt, sowie Vorträge und Führungen in der Ausstellung setzen den konkreten Ort und seine Geschichte miteinander in Bezug.

Die Ausstellung ist ein Gruß an Icomos Deutschland anlässlich dessen aktueller Jahrestagung in Mainz, die wiederum an die Gründungstagung vor 50 Jahren eben hier erinnert. Sie versteht sich außerdem als Beitrag zum Rheinhessen-Jubiläum 2016, denn Mainz wurde 1816 Verwaltungssitz der damals neu gegründeten Provinz bzw. des Regierungsbezirks Rheinhessen.