Schuhtick

Von kalten Füßen und heißen Sohlen

27. Juni 2010 – 6. Februar 2011 (verlängert!)

Die Erlebnisausstellung "schuhtick. Von kalten Füßen und heißen Sohlen“ präsentiert das Thema „Schuhe“ auf höchst ungewöhnliche Weise und in einer Bandbreite, die bislang noch keine andere Ausstellung gezeigt hat: Von dem ältesten Schuhwerk des Menschen über römische Sandalen bis hin zu Stiefeletten von Marlene Dietrich und den Fußballschuhen von Jürgen Klinsmann… zu sehen sind "Schuh-Größen" aus 40.000 Jahren.

Dazu kommen Ausstellungsbereiche, die sich aktuellen Designer-Exemplaren widmen, oder über die persönlichen Schuhbeziehungen von historischen Persönlichkeiten wie Kaiserin Sissi erzählen. Auch prominente Schuhe aus aktuellen Film- und Fernseh-Produktionen haben ihren Auftritt auf dem eigens im Landesmuseum montierten Laufsteg.

Schuhe werden erfahrbar als Zeichen von Status und Macht, als erotisches Signal, als Glücksbringer oder als Kunstobjekte.

Schließlich sind die  Besucher selbst sind eingeladen: Aktiv-Bereiche laden zum Anprobieren und Ausprobieren ein, und auf der Website www.schuhtick-ausstellung.de können „Schuhgeschichten“ eingestellt werden.

Das interdisziplinäre Projekt ist in Kooperation mit dem LWL Museum für Archäologie Herne, den Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim und dem Übersee-Museum Bremen entstanden.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog für 19,90 Euro (Buchhandelspreis 29,90 Euro).